Welcome!!!

It is a pleasure to have you here.

photo above: production 2017:

"WANDERER" 

 

I would like to invite you to klick on the drop down menu left to find out more about my present and

former work.

go directly to: 

videos

 

 

 

dates 2017:

 

 

 

January 10th:

"Rauhnacht" /WANDERER work in progress @ German General Consulate; New York (©)

 

 

January 6th-10th:

the company will present itself at APAP Conference New York

The People United was chosen as one of five German companies to attend APAP 2017 (US)

 

 

February 4th-10th:

Hannah Ma is representing "The People United" @ Swiss Dance Days, Geneva (CH)

 

 

March 18th.: "Dieu/ Monstre"

Arpmuseum am Rolandseck (DE)

 

 

April 29th:

H.E.R.O.E.S @ Heilig Rock Tage Festival ( Bistum Trier), Trier (DE)

 

 

May 10th and 11th:

H.E.R.O.E.S @ Festival Passages, Metz (FR)

 

 

May 12th:

Premiere "Faust" (Kade Schmidt) @ Anhaltisches Theater Dessau (DE)

 

 

May 24th-June 16th:

"Schwanensee(le)", research @

TalentLAB with Grand Theatre, Luxembourg(LU)

 

 

June 29th- July 9th:

Hannah Ma is representing hannah ma dance/ The People United @

National Arts Festival, Grahamstown- South Africa (ZAF)

 

 

November 3rd, 8pm: Premiere "WANDERER" @ Kulturfabrik Eupen (BE)

 

 

November 7th and 8th, 11am:

"Wanderer" @ Theater Trier (DE)

 

 

November 25th, 8pm: "WANDERER" @ Theatre Esch (LU)

 

 

 

 

 

 

dates 2016:

 

19.01:

"Their past"- Simone  Moussett, Resolution Festival; London

 

16.02.:

"Hannah Ma & Guests"

Centre Culturel"Beim Nessert", Mondercange;

Luxembourg

 

21.02.:

"Die Gans"

Cape, Ettelbrück; Luxembourg

 

26.02:

"Optike"- Anu Sistonen

Theatre Mancieulles, France

 

27.04:

"Arena" Premiere

`Les Emergences`-

Banannefabrik, Luxembourg

 

15.-22.05:

"H.E.R.O.E.S"

Ruhrfestspiele Fringe      Recklinghausen,Germany

 

24.06.-24.07.:"The People United" Company is performing in "Jesus Christ Superstar" ( Regie: Martin Berger) with Theatre Trier 

 

25.06.-09.07.:

"The People United" Company is performing in: "Creat(e)ures Festival", Tufa Tanz; Trier

 

25.09.-30.12.:

"The People United" Company is performing in "Cabaret" (Regie: Quarg+Goldfarb) with Theater Trier 

 

 

22.10.-31.12.:

"The People United" Company is performing in "Im weissen Rössl" (Regie: Christian von Goetz) with Theater Trier

 

14.11.:

"H.E.R.O.E.S", Theater Trier

 

 

19.12.: public rehearsal

"WANDERER(migrants)",

Tufa Trier

 

 

 

 

dates 2015:

 

 

19.11.: "DIEU/ MONSTRE" Premiere

`Les Emergences`-

Banannefabrik, Luxembourg

 

11./12./ 13.12.:

`Nussknacker- das Fest`

Theatre National, Luxembourg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hannah ma dance: Dichterliebe

 

Dicht und fesselnd

 

Robert Schumanns Liederzyklus "Dichterliebe" haben Tänzerin Hannah Ma, Sänger Thomas Kiessling und Pianist Klauspeter Bungert als dichtes Gesamtkunstwerk aus Musik, Tanz und Lesung auf die Tufa-Bühne gebracht...

 

 

Schon mit ihrer Idee, "Dichterliebe" in einer verschiedene Kunstformen verschmelzenden Inszenierung auf die Bühne zu bringen, werden Hannah Ma, Thomas Kiessling und Klauspeter Bungert dem Werk gerecht.

Seine Entstehung 1840 fußt auf dem gleichen Prinzip: Die von der eigenen, schwierigen Liebesbeziehung zu Clara inspirierte musikalische Idee Robert Schumanns lebt von der Symbiose mit den Texten des "Lyrischen Intermezzos" von Heinrich Heine.

Und den Dichter machen die drei Künstler zur zentralen Figur. Erst liest Klauspeter Bungert dessen Biografie, dann schlüpft Thomas Kiessling mit symbolischer Dichterkladde in Heines Rolle. Als Kind seiner Zeit huldigt der Poet dem Ideal der vollkommenen Liebe, frönt der Sehnsucht nach der ebenso vollkommenen Frau.

Hannah Ma setzt das ins anschauliche Bild einer starren Puppe auf erhöhtem Sockel um, die durch die Fantasie des Dichters zum Leben erwacht. Nur deckt sich die (Wunsch-)Fantasie leider nicht mit der Realität.

Was auf Kunstrasen in Wonnemonat-Mai-Hoffnungs-Grün in schwärmerischen, ausdrucksvoll gesungenen Versen, romantischen Klaviermelodien und anmutigem Tanz zunächst auf Erfüllung hinauszulaufen scheint, wird zum Alptraum. Hannah Ma als Braut flieht vor dem Altar und beginnt ein Eigenleben. Dem Dichter bleibt nur die in der Romantik ebenfalls gepflegte Seelenqual zwischen Träumen, Sehnen, Trauern und Verzeihen.

Das Trio setzt diese Entwicklung so dicht in Szene, dass das Publikum in ergriffener Stille verharrt. Eine Stecknadel könnte man im Saal fallen hören. Doch da ist auch die Freiheit der Distanz, die die Akteure für augenzwinkernde Interpretationen jenseits buchstäblicher Werktreue nutzen.

Am Ende wird es ein wenig traurig und düster... bettet der Poet sich und seine Kladde neben die Angebetete in den symbolischen Sarg.

Ein Schlussbild, das schön die Rolle Heines als selbstironischer Überwinder der Romantik auf den Punkt bringt.

 

                  Trierischer Volksfreund, 25.03.2013

 

 

 

Produktion: hannah ma dance/ Tufa Tanz e. V.

Konzept: Hannah Ma

Umsetzung: Thomas Kiessling, Hannah Ma

 

Gesang: Thomas Kiessling

Tanz: Hannah Ma

Piano: Klauspeter Bungert

 

Mit Unterstützung von:

Tufa Trier, Stadt Trier, Europäische Kunstakademie Trier